AnnenMayKantereit – Salzburg

Wer? AnnenMayKantereit

Anhang 1 (3)
©Lena Dilger

 

Wann? 22.04.2016

Wo? republic – Salzburg ♦

 

Das erste Mal von AnnenMayKantereit gehört, hab ich eher per Zufall. Ich hatte Karten für die ‚ Startrampe Live ‚ vom Puls gewonnen und bin hauptsächlich wegen James Hersey hingegangen. Wer hätte gedacht, das mich der Abend so von dieser Band – die mir damals noch gar nichts sagte – überzeugt? Ich jedenfalls nicht. Ich weiß noch genau, wie die Jungs auf die Bühne kamen, ein bisschen rumwurschtelten und ich mich fragte, wer denn da wohl der Sänger wäre? Als Henning May schließlich vors Micro trat und einfach anfing zu singen, war ich geschockt. Anders kann man das nicht beschreiben. Wie passt denn so viel Stimme in so einen schmächtigen Kerl?!
Keine Ahnung, aber auf jeden Fall absolut überzeugend! Nach den ersten Zeilen war ich schon hin und weg vom rauchigen Klang der Songs und für mich war klar: Wenn die das nächste Mal auf Tour gehen, dann bin ich dabei!

Also haben wir (eine Freundin und ich) uns kurzerhand Karten für das Konzert am 22.05.2016 in Salzburg im ‚republic‚ gekauft. Klar, in München waren sie natürlich auch, allerdings lagen die Tage der Konzerte (wegen der starken Nachfrage gab es ein Zusatzkonzert, beide Konzerte waren restlos ausverkauft) ziemlich ungünstig für uns, deswegen also auf nach Salzburg.

Um den Abend zu beschreiben, passen die Worte ‚Bis jetzt noch nie‘ für mich eigentlich am besten.
Bis jetzt hatte ich noch nie so viel Spaß auf einem Konzert, hab noch nie so viel getanzt, gelacht und sogar ein bisschen geweint. Noch nie war das Publikum so durch und durch angenehm und noch nie hatten so wenige Menschen ihre Smartphones während eines Konzerts in den Händen, wie gestern.

Bis jetzt haben sich 30 Minuten Vorband auch noch nie so kurz angefühlt wie bei Faber. Pünktlich um acht traten vier, etwas zottelige (aufgrund der fast schon beeindruckenden Gesamtmenge an Kopfhaar) Gestalten ins Scheinwerferlicht und begannen zu spielen. Schon nach den ersten Sekunden hatten sie den ganzen Saal mit ihren flotten Beats zum Tanzen gebracht. Wer aber genau hingehört hat, der wusste, das sind nicht unbedingt alles fröhliche Lieder, die da so gut klingen. Faber nimmt in seinen Texten oft kritisch Stellung zu aktuellen Themen, wie z. B. der Flüchtlingskriese. Aber geraden wegen dieser Offenheit gemixt, mit den fröhlichen Klängen von Klavier und Zugposaune, haben sie mich sofort als neuen Fan gewonnen.

Anhang 1 (2)
©Lena Dilger

 

Nach Faber und einer halbstündigen Umbaupause kam dann endlich der Grund unsere Fahrt nach Salzburg auf die Bühne: AnnenMayKantereit!

Anhang 1 (4)
©Lena Dilger

So viel Spaß wie bei diesem Konzert hatte ich wirklich schon sehr lange nicht mehr! Gleich mit ihrem ersten Song brachten Henning und die Jungs die Menge zum Tanzen.  Die ausverkaufte Halle war bis zum Rand mit einer bunten Mischung aus Jung und Alt gefüllt, die Tanzte, Sang, Lachte und manchmal auch vor Ergriffenheit die ein oder andere Träne verdrückte. Textsicher waren die Konzertgäste auf jeden Fall. Lautstark wurde jedes einzelne Lied mitgesungen und auch mal mitgeschwiegen, wie zum Beispiel am Ende von ‚Pocahontas‘, wo tatsächlich niemand etwas dazwischen gerufen hat. Bei dem ein oder anderen Song, wurden sogar vereinzelt vor Ergriffenheit ein paar Tränen vergossen. Wer bis jetzt noch nicht überzeugt ist, ich kann euch sagen, dass die Band tatsächlich so viel Gefühl rüberbringen kann, um die Menschen zu Tränen zu rühren, das ist definitiv eine Leistung!

 

Falls nun der ein oder andere von euch auch Lust auf die Band bekommen hat, ihr neues Album ‚Alles nix konkretes‘ ist am 18.03 erschienen. Wer sich das Ganze lieber mal live ansehen möchte, hat noch bis zum 03.09.2016 Zeit, solange sind die Jungs nämlich noch auf Tour in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s