Escape Game Art – Can you Exit the Room?

Logbucheintrag: Freitag, der 22.10.2017. Wir stehen in einem Raum, ausgestattet mit einem Arsenal an Schleichtieren. Die Türen sind verschlossen. Rechts von uns stehen in Reih und Glied Helden der Weltgeschichte. Weder können wir zurück, noch ins nächste Zimmer. Unser Team ist aufgeregt, alle reden wild durcheinander.
Jeder meint den ultimativen Gedankengang zu haben, um uns den Weg in die Freiheit zu ebnen. Doch eigentlich sind wir ratlos. Hat es was mit den Zahlen auf sich? Haben die Wörter auf dem Zettel doch eine andere Bedeutung? Muss jemand einen doppelten Flick-Flack machen um uns hier raus zu holen?

DSC01985Was wir sechs Mädels hier treiben nennt sich Room Escape Game, eine -inzwischen nicht mehr ganz neue- Freizeitaktivität. Aktuell gibt es 519 fertige Spielräume von 230 Anbietern in 94 deutschen Städten. In München konnten wir den neuen Anbieter namens Escape Game Art mal für euch testen. Aber jetzt erst einmal alles der Reihe nach:

Um was geht es überhaupt bei Escape Games?

Eine Gruppe -meist eine kleine Gruppengröße von bis zu sechs Leuten- wird in einem Raum oder in einem Haus eingeschlossen. Ziel des Spieles ist es, den „Schlüssel“ zu finden, mit dem sich die Türe des Escape Rooms wieder öffnen lässt. In der Regel hat man 60 Minuten Zeit, mit versteckten Hinweisen die Rätsel zu lösen.

Wie sah das Ganze bei uns aus?

Wir stehen nun in ebenso einem Raum, mit dem Titel: „Magie des Museums“, der an den Film „Nachts im Museum“ erinnert. Unser neuer Job für die nächste Stunde ist es, als Nachtwächter in einem Münchner Museum für Ordnung zu sorgen. Doch schon in unserer ersten Nacht bemerken wir im Kontrollraum auf unseren Überwachungskameras, dass das Museum lebendig wird. Und wieso das Ganze? Weil Teile der magischen Tafel des Pharaos fehlen! Diese müssen wir nun finden, sonst sind wir unseren Job schneller los, als wir ihn bekommen haben.

Wie bekommen wir das hin?

Durch verschiedene Logikaufgaben müssen wir alle Exponate im Museum wieder an ihren angestammten Platz bringen. Dafür bleiben uns jedoch nur knappe 60 Minuten Zeit.
„Das kann mit uns Mädels ja was werden“, denke ich mir, als die Türe hinter uns ins Schloss fällt und wir nur mit einem Zettel und ein paar Anweisungen zurückgelassen werden. Jetzt geht es darum, möglichst schnell die Aufgaben zu lösen. Alle verteilen sich wild im Raum und versuchen die Hinweise, die wir bereits bekommen haben sinnvoll umzusetzen. Stellenweise wirken wir vermutlich – von außen betrachtet – wie ein Haufen aufgebrachter Hühner. Zu Beginn läuft alles fast ohne Probleme und recht flüssig, doch bald kommen wir an einen Punkt, an dem wir nicht mehr weiterwissen.

 

Was, wenn man mal absolut nicht weiterweiß?

In diesem Fall kann man sich vor dem Spiel dazu entscheiden, Tipps vom Veranstalter anzunehmen die einen über Walkie-Talkie nach einer bestimmten Zeit mitgeteilt werden. Denn durch Videoüberwachung sieht dieser immer wie es uns beim Lösen der Rätsel geht und ob wir uns irgendwo verrannt haben.

Was muss ich mitbringen, um erfolgreich ein Escape Room Game zu durchlaufen?

Fünf Mädels, zehn Jahre Freundschaft und tausend Gedanken. Um beim Escape Room erfolgreich abzuschießen ist vor allem Teamarbeit gefragt. Manche Aufgaben lassen sich alleine einfach nicht lösen und es ist hilfreich, wenn alle kurz die Köpfe zusammenstecken, um die Ideen miteinander zu teilen. Gegen Ende ist es dann auch fast normal, dass der Umgangston etwas rauer wird, wenn verschiedene Lösungsvorschläge aufeinanderprallen und einem die Zeit durch die Finger rinnt.
Um also rechtzeitig aus den Räumen zu entfliehen, brauchen wir viel Geduld, Ausdauer und logisches Vorgehen. In dem Räumen von Escape Game Art kommt es vor allem auf das logische Denken an. Im Gegensatz zu anderen Anbietern ist man kaum körperlich Belastet. Die Aufgaben lassen sich also allein mit Köpfchen lösen und der doppelte Flick-Flack ist (zum Glück) nicht notwendig.

Was kostet mich denn der Spaß und für wen eignet es sich?

Wir haben unseren Besuch bei Escape Room Art als Mädelsabend genutzt. Escape Room DSC01989Games eignen sich aber auch hervorragend als Teamevent, für Teambuilding bei Firmenevents, für Junggesellenabschiede oder auch für Geburtstagsfeiern. Für jeden Anlass bietet euch das Team von Escape Room Art auch Sonderangebote an. Da wir grad schon beim Thema sind, was kostet euch der Spaß denn? Das kommt ganz darauf an, mit wie vielen Teilnehmern ihr das Spiel absolvieren wollt, umso mehr Spieler, desto billiger kommt es euch pro Person. (2 Spieler: 60€; 3 Spieler: 75€; 4 Spieler: 90€; 5 Spieler: 100€; 6 Spieler: 110€)

Mein Fazit:

DSC02001Nach 60 Minuten knobeln fühlt man sich ein bisschen wie bei den drei Fragezeichen und am Ende ist man auf sich und sein Team echt stolz. Der Raum „Magie des Museums“ ist für Anfänger schon ein wenig anspruchsvoll, trotzdem haben wir es am Ende -auch wenn nicht nur ein Tipp nötig war- geschafft. Die liebevolle Gestaltung bis ins kleinste Detail machen die Räume einzigartig.


Escape Game Art

Gerner Str. 17
Neuhausen-Nymphenburg
80638 München

ÖFFNUNGSZEITEN:
Montag-Samstag: 9:30-22:00 Uhr
Sonntags und an Feiertagen: geschlossen

Ihr seid neugierig geworden? Dann besucht Escape Game Art auf den verschiedenen Social-Media-Kanälen.
Website: www.escapegame-art.de
Facebook: www.facebook.com/EscapeGameArt
Instagram: www.instagram.com/EscapeGameArt

Ihr seid nicht aus München, habt jetzt aber trotzdem Lust auf eine Escape Game Runde bekommen?
Dann besucht mal die Seite von www.escape-game.org.

PS: Wir bedanken uns bei Mamed Alekperli und seinem Team für die Einladung, es hat uns sehr viel Spaß gemacht.


DSC02002

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s